Wirt z'Kasten: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 12: Zeile 12:
 
=== Chronik ===
 
=== Chronik ===
  
*1880 Michael Hitzl erwirbt das Haus. Als ehemaliger Braumeister der Hager Brauerei in Attersee betreibt er hier mit Gattin Franziska ein Wirtshaus. Als Nebenerwerb wird eine Landwirtschaft geführt.
+
*1880 Michael Hitzl erwirbt das Haus. Als ehemaliger Braumeister der [[Brauerei Hager]] in Attersee betreibt er hier mit Gattin Franziska ein Wirtshaus. Als Nebenerwerb wird eine Landwirtschaft geführt.
 
*1907 Sohn Franz Hitzl übernimmt mit seiner Gattin Aloisia.
 
*1907 Sohn Franz Hitzl übernimmt mit seiner Gattin Aloisia.
 
*1917 Franz Hitzl fällt am 28. November 1917 im 40. Lebensjahr in Italien.
 
*1917 Franz Hitzl fällt am 28. November 1917 im 40. Lebensjahr in Italien.

Aktuelle Version vom 14. Oktober 2020, 19:34 Uhr

Wirt z'Kasten 1939
Hochzeit beim Wirt z'Kasten, 1900

Der Wirt z'Kasten, Kasten 12, Gemeinde Aurach am Hongar, war bis 2013 ein Gasthaus.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Wirtshaus in Kasten wurde 1880 von Michael Hitzl, einem ehemaligen Braumeister, eröffnet, das die Familie bis 1987 führte, ehe es Norbert Aigner kaufte. 2013 schloss der letzte Wirt in Kasten, Harald Kerschbaumer, den Gastbetrieb. Seit 2015 befindet sich hier eine Glaserei. Zum diesem Haus gehört auch ein Wegkreuz, das nach dem Ersten Weltkrieg neben einem Feldweg hinter dem Gasthaus errichtet wurde.

The inn in Kasten was opened in 1880 by Michael Hitzl, a former master brewer. In 2013 the last innkeeper in Kasten, Harald Kerschbaumer, closed the restaurant. A glazier has been located here since 2015.

Chronik

  • 1880 Michael Hitzl erwirbt das Haus. Als ehemaliger Braumeister der Brauerei Hager in Attersee betreibt er hier mit Gattin Franziska ein Wirtshaus. Als Nebenerwerb wird eine Landwirtschaft geführt.
  • 1907 Sohn Franz Hitzl übernimmt mit seiner Gattin Aloisia.
  • 1917 Franz Hitzl fällt am 28. November 1917 im 40. Lebensjahr in Italien.
  • 1919 Die Witwe Aloisia heiratet den Kriegsheimkehrer Max Huemer.
  • 1957 Durch den tragischen Tod des Vaters muss Sohn Max Huemer das Wirtshaus übernehmen und führt es mit seiner Frau bis er selbst im 57. Lebensjahr 1975 verstirbt. Die Landwirtschaft wird aufgegeben. Die Witwe führt das Gasthaus bis 1987 weiter.
  • 1987 Das Gasthaus wird an Norbert Aigner verkauft.
  • 1999 Harald Kerschbaumer kauft das Gasthaus. Er ist der letzte Wirt auf dem Haus.
  • 2013 Das Gasthaus wird geschlossen. Bis zu diesem Zeitpunkt war hier der Abmarsch des Kameradschaftsbundes mit Musik zur jährlichen Kriegerehrung in Aurach.
  • 2015 Die Liegenschaft wird von Herrn Erich Landershammer erworben, der hier eine Glaserei eröffnet.

Lage

Quellen

  • Hausbesitzer
  • Hermann Eder, Aurach am Hongar
  • Grundbuch (Transkription Franz Hauser)


Haustafeln in Aurach am Hongar
WappenAurach.jpg
Almgasthaus Schwarz | Auracher Troadkasten | Auracherhof | Bäcker z'Looh | Gasthaus Pfarl | Gasthof Kölblinger | Gemeindeamt Aurach | Kaufhaus Emminger (Spitzer) | Kaufhaus Krempler | Kulturhaus Aurach | Pfarrkirche Aurach | Schimpl-Kapelle | Wagner Eder | Wirt z'Kasten
Die Gebäude mit Haustafeln in Aurach auf Google Maps