Unteracher Zeitreiseweg: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Hier beginnt die Unteracher Zeitreise Bild: UNT_X_Zeitreise_2019_2.jpg|thumb|250px|Das Ufer heute und davor …“)
 
Zeile 1: Zeile 1:
 
[[Bild: UNT_X_Zeitreise_2019_3.jpg|thumb|250px|Hier beginnt die Unteracher Zeitreise]] [[Bild: UNT_X_Zeitreise_2019_2.jpg|thumb|250px|Das Ufer heute und davor ein Bild aus längst vergangenen Tagen.]]
 
[[Bild: UNT_X_Zeitreise_2019_3.jpg|thumb|250px|Hier beginnt die Unteracher Zeitreise]] [[Bild: UNT_X_Zeitreise_2019_2.jpg|thumb|250px|Das Ufer heute und davor ein Bild aus längst vergangenen Tagen.]]
'''Am 25. Mai 2019 eröffnete der Unteracher Tourismusverein den neuen Themenweg: die Unteracher Zeitreise.
+
'''Am 25. Mai 2019 eröffnete der Unteracher Tourismusverein den neuen [[Themenwege|Themenweg]]: die Unteracher Zeitreise.
 
'''<br/>
 
'''<br/>
 
Die Unteracher Zeitreise führt durch den und zeigt auf einer Reihe von Bildtafeln, wie der Ort früher ausgesehen hat. <br/>
 
Die Unteracher Zeitreise führt durch den und zeigt auf einer Reihe von Bildtafeln, wie der Ort früher ausgesehen hat. <br/>

Version vom 12. Juni 2019, 12:16 Uhr

Hier beginnt die Unteracher Zeitreise
Das Ufer heute und davor ein Bild aus längst vergangenen Tagen.

Am 25. Mai 2019 eröffnete der Unteracher Tourismusverein den neuen Themenweg: die Unteracher Zeitreise.
Die Unteracher Zeitreise führt durch den und zeigt auf einer Reihe von Bildtafeln, wie der Ort früher ausgesehen hat.
Die Orte verändern ihre Struktur und Gestaltung zwar langsam aber dauernd. Ein neues Haus, ein umgebautes Haus, ein geschlossenes Geschäft oder Gasthaus - die Entwicklung wird dabei oft gar nicht wahrgenommen. Der Tourismusverein Unterach hat nun einen Themenweg gestaltet. Erinnerungen, Archive und Ansichtskarten wurden zu einer interessanten Darstellung zusammen gestellt. In Unterach war es eine mondäne Gesellschaft, die vor 100 Jahren ihre Villen errichtet hat. Viele bekannte Persönlichkeiten hatten hier ihren Zweitwohnsitz und bestimmten das Leben im Ort mit.
Bei der Schiffsanlagestelle zeigen Schautafeln die Villen und die berühmten Personen, die damals ihre Sommerfrische im Ort verbrachten.
An weiteren markanten Punkten zeigen Fotos die Veränderung des Ortes.
Der Rundweg hat eine Länge von 1,9 km und ist mit 24 Bildtafeln ausgestaltet. Er führt von der Schiffsanlegestelle (Anreise mit Schiff!), führt zum Kaplan-Denkmal, zu einem Aussichtsplatz und wieder zum Landungsplatz.
Begleitfolder liegen im Pavillon oder im Tourismusbüro bereit. An den Stationen findet man auch einen QR zum Download der Folder. Der Weg ist weitgehend rollstuhl- und kinderwagengerecht.