Otto Tressler

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Otto Tressler, eigentlich Otto Mayer (* 13. April 1871 in Stuttgart; † 27. April 1965 in Wien) war ein Schauspieler, der am Attersee lebte.

Tressler und der Attersee

1896 kam der Schauspieler Otto Tressler ans Burgtheater in Wien. Und weil sein Engagement mit den Sommerferien begann, unterbrach er seine Anreise in Seewalchen am Attersee. Er fand Gefallen am See und hielt diesem dann über viele Jahrzehnte die Treue.

Huschelhaus

Huschelhaus

Tressler wohnte in seiner Sommervilla, dem sogenannten „Huschelhaus", einsam am See gelegen, auf dem Weg von Weißenbach nach Burgau. Wie erzählt wird, kam er zu diesem Haus, weil ihn der Advokat der Krone, Otto Frischauer, dazu bewegen konnte, seine Verbindung zu einer Erzherzogin abzubrechen. So erwarb er 1916 um 17.000 Kronen das Haus.
Tressler war begeisterter Sportler, in Burgau hatte er auch seine Segeljacht „Halunke" vor Anker liegen. Mit diesem Boot nahm er an den Regatten des Union-Yacht-Clubs Attersee teil.
Noch 90-jährig machte er von seinem Boot einen Kopfsprung in den Attersee. 1958 verkaufte er sein Anwesen „alles wie es liegt und steht“, samt seiner Segeljacht an die Gebrüder Klein.
Ende des 20. Jahrhunderts stand das Haus wegen Erbschaftsproblemen meist leer. 2008 wurde es an eine St. Pöltner Familie verkauft und von dieser generalsaniert.

Quellen

  • Zeitungsartikel des profil, um 1980
  • Gemeinde Steinbach: Heimatbuch der Gemeinde Steinbach am Attersee, Eigenverlag 1986