Notgeld Lichtenbuch

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Notgeld aus Lichtenbuch
Notgeld aus Lichtenbuch

Wie viele Gemeinden in Österreich gab auch die frühere Gemeinde Lichtenbuch im Jahr 1920 Notgeld heraus.

Lichtenbuch ließ 300 Notgeldscheine im Ganzen zum Zerschneiden mit einem Fantasie-Motiv erstellen, wobei der Druck die Gemeinde in eine Finanzkrise stürzte.
Das Geld wurde nie ausgegeben, die gesamte Ausgabe wurde an einen Sammler verkauft. Das war ein gutes Geschäft, daher ließ man eine zweite Auflage und später eine dritte Auflage mit 80 Heller drucken (190 Stk.).

Wer das Geld entworfen hatte, ist heute unbekannt. Der Druck wurde von Viktor Gschiel, Linz, besorgt.

Quellen