Mein Seewalchen

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Im Jahr 1964 entstand der Marsch "Mein Seewalchen".
Text und Musik stammen vom Osttiroler Bezirkskapellmeister Sepp Huter [1], der in den 1960er-Jahren mit der Marktmusikkapelle Seewalchen am Attersee eng verbunden war.

Widmungsblatt des Komponisten Sepp Huter


Die Musikkapelle Seewalchen auf der Häupl-Terrasse 1965
1.Reihe: Josef Ploner sen., Max Flachberger, Hans Mayr;
2. Reihe: Josef Ploner jun., Alfred Mayr , Rosi Lechner, Matthias Dachs, Rosi Gebetsroither, Hans Lacher, Hans Grubinger;
3. Reihe: Franz Mayr, Franz Katherl, Johann Weidinger, Ludwig Arminger, Josef Gruber, Bartl Kemptner jun., Franz Krempler;
4. Reihe: Franz Sumereder, Johann Zaunrieth; Friedl Sumereder, Josef Ehrnleitner, Adolf Pachinger, Bartl Kemptner sen., Alfred Weidinger, Franz Schallmeiner, Matthias Schallmeiner, Johann Schneeweiß.


Der Marsch "Mein Seewalchen".

Marktmusikkapelle Seewalchen
Leitung: Franz Sumereder

Der Text lautet:

Mein Heimatdorf am schönen Attersee,
kennst du es wohl, dort ist´s so wunderschön.
Der blaue See umrahmt von Bergeshöh'n,
von dunklen Wäldern und vom Wiesengrün.
Wo g´mütlich froh die Leut san mit Humor,
von Boot zu Boot ein Lied erklingt im Chor:
"Mein Seewalchen, du nur allein,
du solltest immer meine Heimat sein."
Mein Heimatort im schönen Attergau,
ist mir so lieb, ich bleib´ im immer treu.
Wo noch erklingt der Heimatliederklang,
Von Herzen pflegt der Bauer noch sein Land.
Dort wo am See des Fischers Boote zieh´n,
am Sonnenstrand der Urlaub gar so schön.
Mein Seewalchen, du nur allein,
du solltest immer meine Heimat sein.


Quelle

  • Aufnahme (ohne Gesang):
Das neue Radio Oberösterreich ORF präsentiert Sternstunden der Blasmusik No. 1 „Klingendes Oberösterreich“, Best. Nr. 800.037

Fußnote

  1. Sepp Huter (1929-2001) war über 45 Jahre Kapellmeister der Musikkapelle Kals und Bezirkskapellmeister.
    Er schuf über 600 Kompositionen, darunter auch den in Seewalchen gern gehörten Marsch: „Meine Heimat ist Tirol“.