Lydia Roppolt

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Konradkirche in Oberwang, Kohlezeichnung von Lydia Roppolt
Die Künstlerin Lydia Roppolt (* 17. März 1922 in Moskau; † 28. November 1995 in Wien) hatte ihr Atelier in Oberwang (zwischen St. Georgen im Attergau und Mondsee) und wurde vor allem durch ihre Kirchenglasfenster und Fresken bekannt.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Lydia Roppolt studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien, unter anderen bei Albert Paris Gütersloh und Herbert Boeckl. Frau Emma Agnes Roppolt wurde 1948 ihre Adoptivmutter. Ihr künstlerisches Vorbild war wohl Marc Chagall.

Bekannt wurde sie vor allem durch ihre Gestaltung von Kirchenfenstern und sonstiger sakraler Kunst. Ein großes Fresko ist im Schloss Taufers in Südtirol zu sehen.

Ein Bewunderer ihrer Kunst war Bundeskanzler Bruno Kreisky, den sie auch proträtierte.

Roppolt und die Region Attersee-Attergau

Gartenrefugium neben Atelier
Lydia Roppolt - Höllengebirge (Titelbild auf dem Kulturführer Attersee-Attergau 2003
Innengestaltung der Kapelle im Bildungshaus Schloss Buchberg bei Wels

Roppolt gehörte der Benediktinischen Laiengemeinschaft an. Am Sitz der Laiengesellschaft in der Gemeinde Oberwang besaß sie ab 1967 ein Atelier, direkt neben der Konradkirche. Die Innen- und Fenstergestaltung der Konradkirche trägt ihre Handschrift. Für ihre Adoptivmutter und sie wurde die Konradkirche auch zur Begräbnisstätte.

Bekannt waren die jährliche Konradsfeste, die sie gemeinsam mit dem Organisten Martin Haselböck und weiteren künstlerischen Freunden in der Konradkirche Oberwang gestaltete.

Pfarrer Herbert Leitenmüller aus St. Georgen im Attergau war ein Bewunderer ihrer Kunst. Diese Verbindung war wohl auch maßgebend, dass die Kapellenfenster des Seniorenheimes in St. Georgen im Attergau und der Beichtkapelle der Pfarrkirche von ihr gestaltet wurden. Der Pfarrer ist zudem stolzer Besitzer eines von ihr gemalten Porträts.

Unter dem Titel "Das Salzkammergut sehe ich rosa" gab es im Sommer 2007 eine umfangreiche Werkschau in der Atterseehalle in Attersee am Attersee. Zu sehen waren neben Porträts vor allem auch ihre Gemälde des vom Abendlicht beschienenen Höllengebirges.

Der Nachlass von Lydia Roppolt wurde von ihrer Wegbegleiterin Veronika Widlroither (gest. 2010) im Sinne der Benediktinischen Laiengesellschaft verwaltet. Jetzt verwalten Widlroithers Erben das Vermächtnis der Künstlerin.

Werke im Attergau (Auszug)

  • Porträt Pfarrer Herbert Leitenmüller "Little", St. Georgen im Attergau
  • Porträt der Tochter von Friedrich Neubacher, Attersee am Attersee
  • Glasfenster, Wandteppiche, Bodenteppiche, Kruzifix, Epitaph, Grabkapelle und Orgel in der Kirche zum Heiligen Konrad in Oberwang
  • Verschiedene Glasfenster, Hausfresken und Brunnenfigur hl. Konrad in Oberwang
  • Glasfenster der Kapelle im Seniorenheim, St. Georgen im Attergau
  • Glasfenster in der Beichtkapelle der Pfarrkirche St. Georgen
  • Glasfenster der Aufbahrungshalle der Pfarrkirche Abtsdorf
  • Triptychon, Seniorenheim-Kapelle, Lenzing
  • Mehrere Landschaftsgemälde (Höllengebirge usw.)

Werke in Oberösterreich (Auszug)

  • Fresken und Teppiche in der Kapelle des Bildungshauses Schloss Puchberg bei Wels
  • Glasfenster und Wandteppich in der Christkönigkirche (Friedenskirche) in Linz, 1961
  • Die guten und die bösen Engel, Glasfensterfries 3 x 90 m, Linz-Bindermichl
  • 1971 Kruzifix und Teppich in der Pfarrkirche Sierninghofen-Neuzeug
  • Glasfenster in der Pfarrkirche Pfandl („Maria an der Straße“) in Bad Ischl
  • Glasfenster in der Autobahnkirche Haid in Ansfelden
  • Bild „Mariä Verkündigung“ in der Pfarrkirche Auwiesen (Linz)
  • Einrichtung der Pfarrkirche Sierninghofen-Neuzeug

Werke in Österreich (Auszug)

  • Porträt von Bundeskanzler Bruno Kreisky
  • Glasfenster und Wandbilder in mehreren Wiener Kirchen
  • Glasfenster und Wandbilder in mehreren niederösterreichischen Kirchen
  • Fresken der Marienkapelle im Stift St. Peter, Salzburg

Werke im Ausland (Auszug)

  • 14 Kreuzwegstationen, Assumption Church, Edmonton, Kanada
  • Totentanz, 100 m² großes Fresko, Burg Taufers, Südtirol

Bildergalerie

Quellen