Kraims

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kraims 1999

Kraims ist eine Ortschaft der Gemeinde Seewalchen am Attersee, KG. Seewalchen.
Es gibt auch in der Gemeinde Lenzing eine Ortschaft mit dem Namen „Kraims“.

Inhaltsverzeichnis

Einwohnerzahl

Kraims 1666 1910 1961 2009
Häuser 19 18 34 106
Einwohner 106 97 170 308

Erwähnung in alten Urkunden und Herleitung

1380: „Kraims
1399: „Chrayms“
1455: „Kruems“ bzw. „Kraymes“
1480: „Krambs“, „Krans“, „Kränns“
1500: „Kruems“, „Krems“, „Krembs“, „Kruems“;
1561: „Khraimbs“, „Kruembs“;
1571: „Khraymbs“.
Nach Jedinger ist der Name etymologisch völlig unklar, möglicherweise nach „Groams“ (= mundartliche Bezeichnung für feuchte Niederung) oder auch nach dem Imperativ gereime , dessen Bedeutung aber heute nicht mehr bekannt ist.
Nach Reuttner, Bito und Wiesinger handelt es sich möglicherweise um eine Ableitung des mhd. Wortes gereimse nach Raim (= Querholz im Wasserbau). Es wäre also denkbar, dass beim Hausbau zur Festigung des weichen Grundes Pfähle in den Boden gerammt wurden, sodass sich die Bedeutung ´Siedlung auf Pfählen gefestigten Baugrund ergeben würde.
Eine andere Deutung wird für „Kraimbs“ auch nach dem mittelalterlichen Kregimoos = Krähenmoos genannt. Diese ist wissenschaftlich nicht mehr haltbar.
Der Tatsache, dass in alten österreichischen Karten das Schörflinger Kraims mit ei und das Seewalchner mit ai geschrieben wurde, sollte keine besonderer Stellenwert zugeschrieben werden.

Frühe Häuser und ihre Hausnamen

Nr. und
dzt. Anschrift
Bezeichnung
(Hausname)
Name lt.
Grundbuch
Name eines
(früheren) Besitzers
Kraims 1 Kiener, Malzner Schaumbergergut Führer
Kraims 2 Stöckl Englbrechtgut Grentner, Renner
Kraims 3 Rachbauer Sölden Rachbauer
Kraims 4 Kroßen-Häusl Pilzsölde Kritzinger, Stadlmayr
Kraims 5 David Konradensölde Haidinger
Kraims 6 Moser Habichtgut Konradensölde
Kraims 7 Kroiß Mühlbachergut Moser
Kraims 8 Binder, Leitenbauer Hausjelnhof Sertl
Kraims 9 Gruber Hausjelnhof Six, Gebetsroither
Kraims 10 Schirl Hausjelnhof Stabauer
Kraims 11 Schuster Achleitnersölde Strasser
Kraims 12 Kasper Lipprainsölde Schwarzenlander
Kraims 13 Achleitner Aicherpoint Gebhart
Kraims 14 Watzinger --- Moser
Kraims 15 Aigner (Oagner) Paulngut Zöbl
Kraims 16 Tischler Mahlmichlhaues Hauseder, Leitner
Kraims 17 Katterl --- Schallmeiner

Weblinks

Quellen

  • Chronik der Marktgemeinde Seewalchen
  • Adolf Bocksleitner, Heimatbuch Seewalchen am Attersee, 1929;
  • Anton Kastenhuber: diverse Veröffentlichungen in Lenzinger Zeitschriften: Lenzella, Jahresberichte der Hauptschule Lenzing, 1958 - 1963;
  • Maria Jedinger: Ortsnamen des Bezirkes Vöcklabruck, 1954 (K. Schiffmann: Ortsnamen 1935);
  • Reutner u.a.: Die Ortsnamen des politischen Bezirkes Vöcklabruck, Verlag der öst. Akademie d. Wissenschaften, 1997;
  • Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich.
  • Häuserverzeichnis der Marktgemeinde Seewalchen, 1991
Ortschaften der Marktgemeinde Seewalchen
WappenSeewalchen.jpg
Ainwalchen | Buchberg | Gerlham | Haidach | Haining | Kemating | Kraims | Litzlberg | Moos | Neißing | Neubrunn | Pettighofen | Reichersberg | Roitham | Seewalchen | Staudach | Steindorf | Unterbuchberg