Kaufhaus Krempler

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kaufhaus Krempler
Eingang Kaufhaus Krempler

Das Kaufhaus Krempler in Aurach 12, jetzt Aurach 38, Gemeinde Aurach am Hongar, wird schon um 1780 als "Kramerhäusl" erwähnt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Hausname „Kramerhäusl unter der Leithen“, Aurach 12, wurde mit dem Besitzer Johann Moser, einem Schuhmacher, schon um 1780 erwähnt. 1904 kauft die Besitzerfamilie Krempler das Haus Aurach 38 nebenan und betreibt jetzt dort neben dem Kaufgeschäft auch eine Tabak-Trafik, ein Transportunternehmen mit zwei Pferden und eine Landwirtschaft. Später wurden Geschäftsflächen an verschiede Gewerbeuntermieter vergeben.

Chronik

  • 1902 Gottfried Krempler aus Frankenmarkt und die Tochter Maria von der Besitzerfamilie Trawöger heiraten und übernehmen Aurach 12.
  • 1904 Die Familie Krempler kauft das Haus Aurach 38 nebenan und betreibt jetzt dort die Gemischtwarenhandlung, die Tabak-Trafik, das Fuhrwerkunternehmen und die Landwirtschaft. 1907 verkaufen sie Aurach 12.
  • 1911 Gottfried Kempler wird Feuerwehrkommandant der FF Aurach, die er bis zum Jahr 1921 führt.
  • 1920 Im Haus wird eine Poststelle eingerichtet.
  • 1937 Josef Krempler übernimmt die Geschäfte. 1945 stirbt er als Soldat, die Witwe übernimmt.
  • 1949 Sein Bruder Gottfried übernimmt mit Gattin Theresia. Er ist Schlosser in Lenzing.
  • 1969 Übernahme durch Sohn Gottfried Krempler (1941–1991).
  • 1972 Kompletter Neubau eines Selbstbedienungsmarktes mit Tabak-Trafik auf der Westseite. Ergänzung der Gemischtwarenhandlug mit Textilien, Winter- und Sommermode.
  • 1973 Die alte Geschäftsfläche (Ostseite) wird bis 1981 an den Raumausstatter Hasenschwandtner vermietet.
  • 1983 Der Altbestand und das Wirtschaftsgebäude werden in Wohnungen und neue Geschäftsflächen umgebaut.
  • 1984 Im westlichen Teil des Altbestandes ist bis 2000 ein Friseurgeschäft eingemietet.
  • 1991 Durch den frühen Tod von Gottfried Krempler musste Sohn Roman das Geschäft übernehmen.
  • 1997 Der Lebensmittelmarkt wird aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen. Von 1997 bis 2013 wird die Geschäftsfläche an eine Drogeriekette vermietet.

Bildergalerie

Lage

Quellen

  • Hausbesitzer
  • Hermann Eder, Aurach am Hongar
  • Grundbuch (Transkription Franz Hauser)


Haustafeln in Aurach am Hongar
WappenAurach.jpg
Almgasthaus Schwarz | Auracher Troadkasten | Auracherhof | Bäcker z'Looh | Gasthaus Pfarl | Gasthof Kölblinger | Gemeindeamt Aurach | Kaufhaus Emminger | Kaufhaus Krempler | Kulturhaus Aurach | Pfarrkirche Aurach | Schimpl-Kapelle | Wagner Eder | Wirt z'Kasten
Die Gebäude mit Haustafeln in Aurach auf Google Maps