Hubertus-Kapelle Weißenkirchen

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hubertus-Kapelle

Die Hubertus-Kapelle steht in Weißenkirchen im Attergau an der Schwarzenbergstraße zum Lichtenberg.

Besitzer

Familie Rauchenzauner am Pauschingergut in Egg 5.

Hans Mairhofer-Irrsee machte den Entwurf zu dieser Holzblock-Kapelle. Sie wurde auch unter seiner Leitung aufgebaut. Weidmänner und Forstherrschaften spendeten die dazu benötigten Bloche.

Einrichtung

Ein mächtiger Eichentisch dient als Altar. Den Altarraum ziert ein Eichenholz-Relief-Bild der Mutter Gottes mit dem Jesuskind auf dem Arm. In den oberen Ecken sind St. Hubertus und der Hirsch mit Kreuz dargestellt. Zwei schmiedeeiserne Kerzenleuchter für je drei Kerzen flankieren das würdige Bild von Hans Mairhofer-Irrsee. Das Dach ist mit Holzschindeln eingedeckt und mit einem Eisenkreuz gekrönt. Die Weihe erfolgte am 7. Mai 1983. Seither wird jedes Jahr zum Hubertusfest in der Kapelle ein Gottesdienst abgehalten.

Quelle


Kapellen in Weißenkirchen im Attergau
WappenWeissenkirchen.jpg
Brandstattmühler-Kapelle | Eder-Kapelle | Glasmacher-Kapelle | Hauskapelle in der Lohninger-Schwestern-Villa | Hoad-Kapelle | Hofbauern-Kapelle | Hubertus-Kapelle Weißenkirchen | Köck-Kapelle | Köttl-Kapelle | Laßl-Kapelle | Mairinger-Kapelle | Reitererbauern-Kapelle | Reschen-Kapelle | Scherndl-Kapelle | Schmied-Kapelle | Schwendtmühler-Kapelle | Waldbauern-Kapelle