Haus der Kultur: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „Haus der Kultur Das '''Haus der Kultur''' in St. Georgen im Attergau beherbergt verschiedene Kultureinrichtungen des …“)
 
Zeile 37: Zeile 37:
 
*[http://members.aon.at/mlohnin1/ Attergauer Liedertafel]
 
*[http://members.aon.at/mlohnin1/ Attergauer Liedertafel]
 
*[http://www.attergauer-kultursommer.at Attergauer Kultursommer]
 
*[http://www.attergauer-kultursommer.at Attergauer Kultursommer]
 
+
{{Heimatvereinmuseen}}
 
[[Kategorie:Museen]]
 
[[Kategorie:Museen]]
 
[[Kategorie:St. Georgen im Attergau]]
 
[[Kategorie:St. Georgen im Attergau]]

Version vom 12. August 2010, 19:35 Uhr

Haus der Kultur

Das Haus der Kultur in St. Georgen im Attergau beherbergt verschiedene Kultureinrichtungen des Attergaus.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das Haus der Kultur in der Attergaustraße 31 in St. Georgen war ursprünglich eine Volksschule mit vier Klassenräumen und Nebenzimmern. Nach dem Neubau der Volksschule im Schulzentrum wurde das Haus renoviert, ein Lift eingebaut und der Kultur des Attergaus zur Verfügung gestellt.

Einrichtungen

Im Erdgeschoß befindet sich das Tourismusbüro des Tourismusverbandes Attergau. Im ersten Stock sind die Büros des Attergauer Kultursommers und des Heimatvereins Attergau untergebracht. Ein früheres Klassenzimmer dient der Attergauer Liedertafel als Probenraum. Die Dauerausstellung Erich Wilhem Ricek belegt einen weiteren Raum. Im zweiten Stock wurde in zwei Räumen die Dauerausstellung "Johann Beer - sein Werk, seine Person, seine Zeit" eingerichtet.

Ausstellungen

Ricek-Ausstellung

Johann Beer - sein Werk, seine Person, seine Zeit

Johann Beer, ein gebürtiger St. Georgner, war ein Schriftsteller und Musiker im Zeitalter des Barock. Die Bedeutung dieses Mannes rechtfertigte im Jahr 2000 die Errichtung einer Dauerausstellung im Haus der Kultur. In zwei ehemaligen Schulräumen wird nicht nur an die Person und das Werk von Johann Beer erinnert sondern vor allem auch an die damalige Zeit.

Zu sehen sind:

Dokumente über seine Familie. Obwohl Beers Großvater Marktrichter und Zechprobst war, ein wichtiges Amt in der katholischen Kirche, muss angenommen werden, dass die Beer-Familie nach wie vor Anhänger der protestantischen Lehre war und schließlich auch 1670 nach Regensburg auswanderte.

Gezeigt wird Beers literarisches und musikalisches Schaffen.

Breiter Raum wird auch der damaligen Zeit der Gegenreformation, der Bauernkriege und des Kryptoprotestantismus gegeben. Wertvolle Bestände des Pfarrarchivs werden ebenfalls gezeigt.

Erich W. Ricek

Die Ausstellung Erich Wilhelm Ricek ist dem gleichnamigen Lehrer, Naturwissenschafter und Maler gewidmet.

Die beiden Ausstellungen wurden vom Heimatverein Attergau im Jahr 2000 eingerichtet.

Öffnungszeiten

Das Tourismusbüro ist Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.

Die Dauerausstellungen sind nach Voranmeldung im Tourismusbüro oder beim Heimatverein Attergau zu besichtigen.

Weblinks

Museen des Heimatvereins Attergau
HeimatvereinLogo.jpg
Aignerhaus | Haus der Kultur | Pfarrmuseum
Lage der Attergau-Museen auf Google Maps