Haidach

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Haidach 1999

Haidach ist eine Ortschaft der Gemeinde Seewalchen am Attersee, KG. Seewalchen.
Durch die Erweiterung der Ortschaft nach Süden verbinden sich die Siedlungsgebiete von Haidach, der ÖKO-Siedlung und der Rosenau.

Inhaltsverzeichnis

Einwohnerzahl

Haidach 1666 1910 1961 2009
Häuser 4 7 13 33
Einwohner 25 39 72 80

Erwähnung in alten Urkunden und Herleitung

1325 (oder 1331): „Haidach“
14. Jh. : „Haydech“
16. Jh. : auch „Haydach“ (Urbar Kammer);

Der Name kommt von „Heide“: ebenes, unbebautes, wildbewachsenes Land, heideartig, offenes karges Gebiet, in dem die Schafe und Ziegen weiden (vermutlich jene Ebene, auf der heute die Rosenau steht).
Die Bezeichnung hat in diesem Fall nichts mit ach oder bach zu tun.

Frühe Häuser und ihre Hausnamen

Nr. und
dzt. Anschrift
Bezeichnung
(Hausname)
Name lt.
Grundbuch
Name eines
(früheren) Besitzers
Haidach 1 Bauer Aignerbauerngut Kern
Haidach 2 Peter Bauerngut Aigner
Haidach 3 Kern Söldnerhaus Kern
Haidach 4 Holzbogner --- Leitner
Haidach 6 Moser Schusterhaus Dachs
Haidach 7 Lux, Hausl Söldenhaus Hallwirth

Weblinks

Quellen

  • Adolf Bocksleitner, Heimatbuch Seewalchen am Attersee, 1929;
  • Anton Kastenhuber: diverse Veröffentlichungen in Lenzinger Zeitschriften: Lenzella, Jahresberichte der Hauptschule Lenzing, 1958 - 1963;
  • Maria Jedinger: Ortsnamen des Bezirkes Vöcklabruck, 1954 (K. Schiffmann: Ortsnamen 1935);
  • Reutner u.a.: Die Ortsnamen des politischen Bezirkes Vöcklabruck, Verlag der öst. Akademie d. Wissenschaften, 1997;
  • Ortsnamenbuch des Landes Oberösterreich.
  • Häuserverzeichnis der Marktgemeinde Seewalchen, 1991
Ortschaften der Marktgemeinde Seewalchen
WappenSeewalchen.jpg
Ainwalchen | Buchberg | Gerlham | Haidach | Haining | Kemating | Kraims | Litzlberg | Moos | Neißing | Neubrunn | Pettighofen | Reichersberg | Roitham | Seewalchen | Staudach | Steindorf | Unterbuchberg