Glasmacher-Kapelle

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glasmacher-Kapelle

Die Glasmacher-Kapelle in der Gemeinde Weißenkirchen im Attergau steht in Freudenthal auf dem Gelände der 1942 stillgelegten und 1955 abgebrochenen Glasfabrik.

Inhaltsverzeichnis

Besitzer

Familie Stimpfl-Abele, Freudenthal 1.

Einrichtung

Der Altartisch ist eine alte Steinplatte aus der Fabrik. Der Unterbau wurde mit Schamottziegeln aus dem Glasofen aufgebaut. Beiderseits steht je ein Glashafen, auch das Kreuz an der Altarwand stammt aus der alten Fabrik. Den Altar zieren zwei Glaskerzenleuchter. An den Seiten sind annaglasfärbige Fenster. Ein Eisengitter schließt den Altarraum ab. Das Glockentürmchen am Walmdach ist mit einem Kreuz versehen.

Entstehung

Urkundlich wird 1815 eine Kapelle in Freudenthal erwähnt. Die Kapellen- und Glockenweihe fand am 26. September 1970 statt.

Quelle

Herbert Saminger: Heimatbuch der Gemeinde Weißenkirchen im Attergau, Verlag Moserbauer 1999, ISBN 3-900847-56-8


Kapellen in Weißenkirchen im Attergau
WappenWeissenkirchen.jpg
Brandstattmühler-Kapelle | Eder-Kapelle | Glasmacher-Kapelle | Hauskapelle in der Lohninger-Schwestern-Villa | Hoad-Kapelle | Hofbauern-Kapelle | Hubertus-Kapelle Weißenkirchen | Köck-Kapelle | Köttl-Kapelle | Laßl-Kapelle | Mairinger-Kapelle | Reitererbauern-Kapelle | Reschen-Kapelle | Scherndl-Kapelle | Schmied-Kapelle | Schwendtmühler-Kapelle | Waldbauern-Kapelle