Franzosenlinde in Unterach

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Franzosenlinde Unterach

Die Franzosenlinde in Unterach am Attersee ist ein Naturdenkmal.

ND-Nr.: 420

Inhaltsverzeichnis

Standort und Beschreibung

Die so genannte Franzosenlinde befindet sich neben der Kapelle in der Ortschaft Au, Gemeinde Unterach am Attersee, weist einen Kronendurchmesser von ca. 15 m, einen Stammumfang von etwa fünf Meter und eine Höhe von ungefähr 25 m auf. Ihr Alter wird auf ca. 200 Jahre geschätzt.

Die Franzosenlinden

Franzosenlinden findet man im deutschen Sprachraum relativ häufig. Sie wurden meist zur Zeit der Franzosenkriege im späten 18. und frühen 19. Jahrhundert oder zur Zeit des Ersten Weltkriegs aus verschiedenen Anlässen gepflanzt. Die Franzosenlinde im bayerischen Albaching wurde etwa von französischen Kriegsgefangenen im frühen 20. Jahrhundert, aus Dank für ihre gute Behandlung eingepflanzt. Die viele hundert Jahre alte Franzosenlinde in Bargischow in Ostpommern verdankt ihren Namen dem Umstand, dass die napoleonischen Soldaten in ihrem hohlen Stamm Bier ausschenkten. Weitere Gründe für das Anpflanzen von Franzosenlinden können auch Dankbarkeit für den Abzug der französischen Truppen oder die Präsenz von französischen Soldatengräbern sein.

Die Unteracher Franzosenlinde stammt ebenfalls aus der Zeit der napoleonischen Feldzüge, was der genaue Grund für ihre Pflanzung war, ist jedoch unbekannt.

Siehe auch

Quellen

Naturdenkmale in der Region Attersee-Attergau
Edelkastanie Steinbach.jpg
Gerichtslinde Attersee | Kirchenlinden in Attersee | Kapellenlinden in Abtsdorf | Fünf Eichen in Aufham | Zwei Eiben Attersee | Kapellenlinde Gampern | Weißpappel Nussdorf | Ahorn in Nußdorf | Tausendjährige Linde | Brunnenlinde in St. Georgen | Zwei Linden beim Lindenhof | Winterlinde in Lohen | Eiche in Seewalchen | Friedhofseschen in Seewalchen | Linde an der Promenade in Seewalchen | Edelkastanie in Steinbach | Eibe beim ehemaligen k.u.k Jagdhaus "Aufzug" | Franzosenlinde in Unterach | Insel in Unterach | Kalktuffquelle Weißenkirchen | Grenzhecke Weyregg