Fellingermühle

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fellingermühle, Hauptgebäude, 2006
Die Fellingermühle (links unten) aus der Luft, 1999

Die Fellingermühle, eigentlich Baumgartmühle zu Mühlthal, ehemalige Adresse Unterachmann 8, Marktgemeinde Lenzing, ehemalige Gemeinde Oberachmann, war eine Mühle und Säge an der oberen Ager, die unter dem Begriff Siebenmühlen zusammengefasst wurden.

Inhaltsverzeichnis

Chronik

Eine erste bekannte Erwähnung stammt aus dem Jahr 1581 mit dem Besitzer Andre Arnbrucker. Der Name dürfte vom Lenzinger Ort Arnbruck kommen. Die Mühle selbst wird als Baumgartmühle zu Mühlthal bezeichnet.

Der heute bekannte Begriff "Fellingermühle" geht auf den Besitzer Peter Fellinger zurück, der die Mühle von seinem Schwager Mathias Ablinger übernommen hat, aber nur 6 Jahre von 1883 bis 1889 besessen hat. In dieser Zeit wurde aufgrund wirtschaftlicher Schwierigkeiten der Betrieb eingestellt und die Mühle musste abgegeben werden.

Im Jahr 1894 kaufte der Papierindustrielle Emil Hamburger, der schon die Starlingermühle in Arnbruck und die Papiermühle in der Au erworben hatte, und im selben Jahr auch die Raudaschlmühle erwarb, um mit diesen Betrieben eine moderne industrielle Papierherstellung zu begründen, auch die Fellingermühle, die Hamburger als Wohngebäude für seine Werksangehörigen adaptierte.

Im April 2007 wurde das Gebäude abgerissen und das Areal durch die Gemeinnützige Siedlungsgesellschaft (GSG) für eine Reihenhausanlage aufgeschlossen. Heute erinnert nur noch der Straßenname "Fellingermühle" an dieses Stück Lenzinger Industriegeschichte.

Besitzerfolge

  • 1581 Andreas Arnbrucker (Urbar Kammer 1)
  • 1584 Adam Arnbrucker und Margareta
  • 1610 Leopold Feldhammer (auch Urbar Kammer 2)
  • 1627 Tobias Feldhammer und Maria (geb. Neudorfer)
  • 1647 Tobias Feldhammer und Regina (geb. Hämbl)
  • 1671 Johann Mühlthaller und Rosina (geb. Lampl)
  • 1701 Johann Georg Mühlthaller und Katharina (geb. Ebmer)
  • 1750 Josef Wenger und Eva Maria (geb. Ebmer)
  • 1785 Franz Wenger und Klara (geb. Starlinger)
  • 1824 Michael Wenger und Anna Maria (geb. Ablinger, Eggenberg)
  • 1836 Anna Maria Wenger (Witwe)
  • 1855 Mathias Ablinger und Josefa (geb. Aicher, Unterachmann 2)
  • 1883 Peter Fellinger und Katharina (geb. Aicher, Unterachmann 2)
  • 1889 Franz Stallinger und Franziska
  • 1894 Emil Hamburger (Papierindustrieller)
  • 1907 Lenzinger Papierfabrik Aktiengesellschaft und Nachfolgefirmen bis Lenzing AG

Bildergalerie

Quellen

  • Urbar Kammer 1581 und 1615
  • Aufzeichnungen von Pfarrer Ludwig Trauner, Schörfling (und Matriken)
  • Grundbucheintragungen
  • Transkription und Aufbereitung Franz Hauser