Erbhöfe in Aurach

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erbhofplakette

Dreizehn Erbhöfe in Aurach führen den Titel Erbhof. Drei Erbhöfe erhielten 1961 und zehn Erhöfe erhielten 1985 ihre Urkunden.

Erbhofgesetz

Am 19. Dezember1931 hat die OÖ Landesregierung ein Gesetz beschlossen, das heute noch seine Gültigkeit hat und "Die Kennzeichnung altererbten bäuerlichen Besitzes in Oberösterreich betrifft. Dieses Gesetz besagt, dass zur ehrenden Hervorhebung von Beispielen treuen Festhaltens an ererbtem bäuerlichen Besitze die Bezeichnung "Erbhof" verliehen werden kann.

Die Auracher Erbhöfe

Bereits am 30. Oktober 1961 wurde an 3 Bauernhöfe in Aurach dieser Erbhoftitel verliehen:

  • BAUMGARTNER - Schwertbergergut, Illingbuch 7
  • FELLINGER - Loidl, Illingbuch 13
  • PUMBERGER - Bögelbauer, Raschbach 9

Im September 1985 wurde an folgende bäuerliche Betriebe der Titel "ERBHOF" verliehen:

  • BAUER Ludwig und Anna - Traxlerpoint "Traxler" in Aurach 13
  • BURGSTALLER Friedrich - Burgstallergut "Burgstaller" in Jetzing 5
  • HABERL Karl und Elfriede - Schmidgut "Schmied" in Grafenbuch 2
  • KIRCHGATTERER Matthias und Theresia - Naglgut "Böhuber" in Hainbach 17
  • KREUZER Josef und Rosa - Braungut "Braun" in Jetzig 3
  • KREUZER Paula - Haidingergut "Haidinger" in Haid, Illingbuch 16
  • MAIR Johann und Rosemarie - Michlhanslgut "Pfeiffer" in Hainbach 12
  • OBERNDORFER Gottlieb und Gertraud - Burgstallergut "Burgstaller" in Jetzing 6
  • SCHACHINGER Josef und Leopoldinge - Forstnergut "Fachter" in Hainbach 13
  • STELZER Juliana - Simongut "Josep" in Aurach 9

Quelle

  • Hermann Eder, Aurach am Hongar