Dialekt

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bairischer Sprachraum

Dialekt bzw. Mundart bezeichnet eine ortsbezogene regionale Sprachfärbung.

Inhaltsverzeichnis

Mittelbairischer Dialekt

In der Region Attersee-Attergau wird der Mittelbairische Dialekt an der Grenze zwischen Westmittelbairisch und Ostmittelbairisch gesprochen, der für das Gebiet von München bis Wien definiert ist. Unabhängig von dieser Überdefinition können sich Sprachfärbungen und Wortbedeutungen schon innerhalb kleiner Regionen, ja sogar zwischen Nachbargemeinden beträchtlich unterscheiden. So werden z. B. im Mondseeland für bestimmte Pflanzen andere Wörter verwendet wie im Attergau. Der Landgraben trennte über Jahrhunderte diese beiden Regionen.

Im Bezirk Vöcklabruck hat sich Prof. Dr. Wolfgang Stöckl aus Aurach am Hongar intensiv mit der regionalen Mundart auseinandergesetzt und dazu schon mehrere Werke verfasst.

Auch in anderen Regionen beschäftigten sich Heimatforscher mit der Mundart und mit Wörtern, die oft schon nicht mehr im Alltag verwendet werden.

Vergleichbare Dialekte

Da AtterWiki vorerst noch kein eigenes Mundartwörterbuch für die Region zur Verfügung hat, stellen wir Ihnen hier den Link zum Niederbayern-Wiki (Westmittelbarisch) und zum Mostviertel-Wiki (Ostmittelbairisch) zur Verfügung. Da wir uns zwischen diesen beiden Regionen befinden, können aus diesen beiden Wörterbüchern interessante Vergleiche gezogen werden. Dazu noch ein Wörterbuch aus dem Mühlviertel.

Mundart in Niederbayern

Unser Boarisch heißt dort das Mundart-Wörterbuch

Mundart im Mostviertel

Im Mostviertel existiert das Rote-Liste-Wörterbuch, da die dort angeführten Wörter schon vielfach in Vergessenheit geraten sind oder gefährdet sind. Im Mostviertel-Wörterbuch kann man sich das Wort auch vorsprechen lassen.

Mundart im Mühlviertel

Quellen und Weblinks