Benutzer Diskussion:Mosaik: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Neuer Abschnitt - Quellenangaben-Hinweis)
Zeile 40: Zeile 40:
 
In Seewalchen ist Michaelbeuern aber nicht als Benediktinerstift sondern vielmehr in folgender Reihenfolge bekannt:
 
In Seewalchen ist Michaelbeuern aber nicht als Benediktinerstift sondern vielmehr in folgender Reihenfolge bekannt:
 
Stift Michaelbeuern, Kloster Michaelbeuern oder überhaupt nur Michaelbeuern. Dies hat damit zu tun, dass in fast allen Akten und Schriften diese Ausdrücke vorkommen und nicht "Benediktinerabtei". Selbstverständlich ist Michaelbeuern auch für Seewalchner eine Benediktinerabtei. --[[Benutzer:Franz Hauser|Franz Hauser]] 21:02, 12. Sep. 2010 (UTC)
 
Stift Michaelbeuern, Kloster Michaelbeuern oder überhaupt nur Michaelbeuern. Dies hat damit zu tun, dass in fast allen Akten und Schriften diese Ausdrücke vorkommen und nicht "Benediktinerabtei". Selbstverständlich ist Michaelbeuern auch für Seewalchner eine Benediktinerabtei. --[[Benutzer:Franz Hauser|Franz Hauser]] 21:02, 12. Sep. 2010 (UTC)
 +
 +
== Quellenangaben-Hinweis  ==
 +
 +
Da ich mal annehme, manche Mitarbeiter im Atterwiki könnten sich vielleicht darüber wundern, dass jetzt einige Hinweise auf fehlende Quellen von mir "ausgeteilt" wurden. Hintergrund der "Aktion": ein Wiki, so auch das Atterwiki, hat den Status eines ''Lexikons''. Nun sollten Eintragungen in einem Lexikon Hinweis(e) enthalten, woher der Informant sein Wissen hat. Warum? Damit zum Beispiel jemand, der diese Information wieder nutzen möchte, entweder dies nochmals überprüfen könnte oder aber angeben kann, dass dieses Wissen aus dem Buch X oder vom Autor Y stammt.
 +
 +
Es ist aus meiner Sicht durchaus legitim, sich selbst als Quelle anzugeben (im Gegensatz zu manch anderem nicht-österreichischem Wiki...). Denn gerade im Attergau wird es sicherlich viel Wissen geben, dass eben noch nicht aufgezeichnet ist. Aber tragt doch euren Namen, eventuelle Informanten, Gesprächspartner usw. als Quelle ein.
 +
 +
Zum Mitwirken in einem der (breiten) Öffentlichkeit einsehbaren Medium wie es ein Wiki ist, sollte man gewisse Grundregeln eben nicht aus den Augen verlieren.
 +
 +
Also nicht über den Salzburger granteln, sondern gerne hier auch seine Meinung zu diesem Thema festhalten. Ich denke, auch im Attergau gilt: Durch's Redn komman d'Leit z'amm! meint herzlichst [[Benutzer:Mosaik|Mosaik]] 18:21, 14. Sep. 2010 (UTC)

Version vom 14. September 2010, 19:21 Uhr

aurach liegt östlich von schörfling!!! was wird das eigentlich - ich komme gar nicht mehr mit, wie schnell sich hier alles ändert.

tut mir leid, du hast recht, ich habe richtig geschaut und falsch geschrieben - Richtung Gmunden entschuldigt sich zerknirscht Mosaik 15:33, 14. Apr. 2010 (UTC)

Kategorien - Einordnung: Was ist eigentlich der Grund, dass du sowohl in Unter- wie Überkategorien einordnest?? Wenn doch die Unterkategorie ohnehin in die Überkategorie eingeht. Eine andere Überlegung könnte sein, die Unterkategorie gleich aufzulassen. Beispiele: Pfarrer - Personen (Religion) - Personen oder Klima und Wetter - Natur und Umwelt Franz Hauser 22:26, 16. Apr. 2010 (UTC)

Also, der Sinn von Kategorien-Übersichten besteht darin, dass Interessierte z. B. die Hauptkategorie Personen anklicken. Dort können, sollten sie folgendes sehen: im oberen Teil die Unterkategorien und unten dann alle Artikel, die in diesen Unterkategorien vorhanden sind und möglicherweise auch ohne Unterkategorie als Person erfasst wurden (siehe weiter unten). So kann er dann auswählen, ob er sich für eine bestimmte Kategorie entscheidet und dort weiter sucht (in Unterkategorien könnten wieder Unterkategorien sein...) oder ob er an Hand der Gesamtliste im unteren Teil sich den einen oder anderen heraus pickt.
Was passiert, wenn man man z. B. einer Person nur eine (Unter-)Kategorie zuweist, aber keine Hauptkategorie? Nun, nehmen wir an, jemand gibt einer Person lediglich die Kategorie:Seewalchen am Attersee, weil sie zum Beispiel weder Lehrer noch Pfarrer noch sonst einer vorhandenen Unterkategorie entspricht (Beispiel Unternehmer, Privatier, ...) dann wird diese Person niemals in der Kategorie Personen aufscheinen, obwohl sie eine Person ist!. Mit dem Hinzufügen von Hauptkategorie - Unterkategorie - Unter-Unterkategorie ist sichergestellt, dass alle Personen in irgendeiner Kategorie der Personen aufscheint.
Gleiches gilt natürlich für alle anderen Hauptkategorien. Die nachstehenden Links zeigen zwei solche Beispiele, einmal vom Wikipedia Deutschland die Kategorie Österreicher und einmal den Hauptkategorie-Stammbaum Personen im Salzburgwiki.
Ich hoffe, dass ich mich leicht verständlich ausgedrückt habe freut sich Mosaik 07:18, 17. Apr. 2010 (UTC) über diese Frage
Ich verstehe deine Sicht. Es stimmt aber nicht, dass in der Wikipedia das genau so gemacht wird wie im Salzburgwiki. In der Wikipedia wird sowohl auf den entsprechenden Hilfeseiten davon abgeraten wie auch in der Handhabung selbst keine Doppel- oder Mehrfachreferenzierung innerhalb der gleichen Hierachielinie gemacht. Genau dein Beispiel mit den Österreichern zeigt dies. Das eine Person nicht einzuordnen wäre ist nicht relevant. Im schlimmsten Fall wird sie mangels einer Unterkategorie in der Kategorie Personen eingeordnet. Ich sehe auch Vorteile in der "Salzburgwiki-Sicht", muss mir aber noch ein detaillierters Bild über die Vor-und Nachteile machen um mich zu entscheiden. Weitere Argumente für oder gegen die eine oder andere Sicht sind willkommen.Ein Argument für deine Sicht könnte die Größe eines Wikis sein? Franz Hauser 08:21, 17. Apr. 2010 (UTC)
mit Verlaub, was Wiki Deutschland so alles meint sei dahingestellt; zu denen habe nicht nur ich, sondern zahlreiche weitere - österreichisches - Autoren ein gestörtes Verhältnis; aber das ist jetzt nicht relevant; im Salzburgwiki handhaben wir das eigentlich so von Anbeginn und was spräche gegen meine Theorie? Zu Bedenken gebe ich auch die Frage, wie viele Personen werden es im Endausbau sein können? Im Salzburgwiki sind es derzeit rund 3.000 nach drei Jahren.
Aber auch in diesem Diskussionspunkt stelle ich gerne meine Theorie hint' an und akzeptiere jene Vorgangsweise, die ihr für eure Verhältnisse als die Passende ansieht meint Mosaik 08:49, 17. Apr. 2010 (UTC)

Nicht kategorisierte Kategorien

Bitte die nicht kategorisierten Kategorien, wie Unwetter, Seen, usw. vorerst nicht verwenden. Es gibt die Überlegung zu reduzieren. Franz Hauser 12:57, 19. Apr. 2010 (UTC)

gut, ich hör auf, aber wie du siehst, ich schau überall mal vorbei meint grinsend Mosaik 13:03, 19. Apr. 2010 (UTC)
Mir ist klar, dass dir nichts entgehen wird. Franz Hauser 13:06, 19. Apr. 2010 (UTC)

Benediktinerstift

Hallo Peter, danke für deine Mitarbeit.

Auf deiner Seite schreibst du: Benediktinerabtei Michaelbeuern, die allerdings in der Attersee-Region unter Benediktinerstift bekannt ist. In der Attersee-Region ist Michaelbeuern, außer in Seewalchen am Attersee, gar nicht so bekannt. In Seewalchen ist Michaelbeuern aber nicht als Benediktinerstift sondern vielmehr in folgender Reihenfolge bekannt: Stift Michaelbeuern, Kloster Michaelbeuern oder überhaupt nur Michaelbeuern. Dies hat damit zu tun, dass in fast allen Akten und Schriften diese Ausdrücke vorkommen und nicht "Benediktinerabtei". Selbstverständlich ist Michaelbeuern auch für Seewalchner eine Benediktinerabtei. --Franz Hauser 21:02, 12. Sep. 2010 (UTC)

Quellenangaben-Hinweis

Da ich mal annehme, manche Mitarbeiter im Atterwiki könnten sich vielleicht darüber wundern, dass jetzt einige Hinweise auf fehlende Quellen von mir "ausgeteilt" wurden. Hintergrund der "Aktion": ein Wiki, so auch das Atterwiki, hat den Status eines Lexikons. Nun sollten Eintragungen in einem Lexikon Hinweis(e) enthalten, woher der Informant sein Wissen hat. Warum? Damit zum Beispiel jemand, der diese Information wieder nutzen möchte, entweder dies nochmals überprüfen könnte oder aber angeben kann, dass dieses Wissen aus dem Buch X oder vom Autor Y stammt.

Es ist aus meiner Sicht durchaus legitim, sich selbst als Quelle anzugeben (im Gegensatz zu manch anderem nicht-österreichischem Wiki...). Denn gerade im Attergau wird es sicherlich viel Wissen geben, dass eben noch nicht aufgezeichnet ist. Aber tragt doch euren Namen, eventuelle Informanten, Gesprächspartner usw. als Quelle ein.

Zum Mitwirken in einem der (breiten) Öffentlichkeit einsehbaren Medium wie es ein Wiki ist, sollte man gewisse Grundregeln eben nicht aus den Augen verlieren.

Also nicht über den Salzburger granteln, sondern gerne hier auch seine Meinung zu diesem Thema festhalten. Ich denke, auch im Attergau gilt: Durch's Redn komman d'Leit z'amm! meint herzlichst Mosaik 18:21, 14. Sep. 2010 (UTC)