Bürgermeister der Gemeinde Seewalchen am Attersee

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Dieser Artikel behandelt die Bürgermeister der Gemeinde Seewalchen am Attersee.

Inhaltsverzeichnis

Allgemeines

Am 17. März 1849 wurde gesetzlich die Konstituierung der Ortsgemeinden beschlossen. Im Februar 1850 erfolgten die Durchführungsbestimmungen von der o.ö. Statthalterei in Linz und am 4. August 1850 beschloss der damalige Gemeindeausschuss von Seewalchen die Selbständigkeit der Ortsgemeinde Seewalchen am Attersee durch Vereinigung der Katastralgemeinden Litzlberg und Seewalchen.

Ab 1. September 1850 war Anton Peyr der erste Bürgermeister von Seewalchen.

1850 bis 1919

  • Anton Peyr 1850-1855, Papiermüller in der Au, Pettighofen 11 (*1815 †1901), später Schörfling 100 (Gmundner Straße 3)
  • Franz Holzinger 1855-1858, Bauer („Moar") in Haining 5
  • Anton Hofmann 1858-1861, Brauereibesitzer in Litzlberg 14, (*1823)
  • Josef Reibersdorfer 1861-1870, Schneider in Seewalchen 50 (Hauptstraße 11), (*1811 †1882)
  • Josef Leitner 1870-1876, Bauer in Reichersberg 2, (*1825 †1911)
  • Matthias Holzinger 1876-1879, Bauer („Moar") in Haining 5, (*1831)
  • Wolfgang Starzinger 1879, Bauer in Kraims 15, (*1819)
  • Bernhard Aigner 1879-1882, Bauer in Neubrunn 4, (*1822 †1903)
  • Anton Stallinger 1882-1885, Müller („Kleinmüller") in Pettighofen 14, (*1828 †1908),
  • Franz Stigler 1885-1888, Bauer in Kemating 7, (*1832 †1910)
  • Michael Eicher 1888-1891, Bauer in Buchberg 9, (*1829 †1918)
  • Josef Moser 1891-1894, Bauer in Staudach 3, (*1842 †1900)
  • Josef Wenninger 1894-1897, Bauer in Steindorf 2, (*1849 †1933)
  • Georg Sulzberger („Baungruber") 1897-1900, Bauer in Seewalchen 42 (Kapellenweg 7), (*1849 †1909)
  • Carl Leiß 1900-1903, Kalkbrenner in Seewalchen 66, (*1851 †1922)
  • Matthias Lechner 1903-1906, Bauer in Kemating 5, (*1853 †1918)
  • Matthias Gaubinger 1906, Bauer („Schmoller")in Reichersberg 3, (*1853 †1931)
  • Josef Gunst 1906-1907, Bauer („Ferstl") in Seewalchen 18 (Seyrlstraße 3), (*1863 †1918)
  • Carl Häupl 1907-1909, Gastwirt in Seewalchen 35 (Hauptstraße 20); (*1865 †1927)
  • Franz Hemetsberger 1909-1912, Bauer („Schein")in Neißing 5,(*1866)
  • Franz Stallinger: 1912-1919, Müller („Kleinmüller")in Pettighofen 14, (*1855 †1927)

1919 bis 1945

  • Karl Waliser 1919-1924, Bauer in Steindorf 34, (*1886 †1970)
  • Matthias Krempler: 1924-1929, Bauer in Steindorf 30, (*1875 †1942)
  • Johann Mayr („Koaser") 1929-1934, Bauer in Seewalchen 49, (Hauptstraße 7), (*1873 †1968)
  • Josef Frickh Regierungskommissär vom 22.10.-30.10.1934, Schmiedemeister in Seewalchen 4 (Kapellenweg 10), (*1894 †1949); (sh. auch 1946)
  • Johann Dachs („Leitner") Regierungskommissär vom 30.10.-5.12.1934, Bürgermeister von 1934-1938 (Amtsenthebung am 13.3.1938), Landwirt in Ainwalchen 8; (*1890 †1973); sh. auch 1945
  • Georg Meinhart 1938, Bauer in Ainwalchen 4, (*1905 †1996)
  • Josef Häupl 1938-1945 (Amtsenthebung), Gastwirt in Seewalchen 35 (Hauptstraße 20), (*1899 †1967)

1945 bis 1997

  • Johann Dachs 1945-1946, (sh. auch 1934), (*1890 †1973)
  • Josef Frickh 1946-1949, Schmiedemeister in Seewalchen 4 (Kapellenweg 10); (*1894 †1949), (sh. auch 1934); von 23.3. bis 5.11.1949 vertreten durch Alois Hemetsberger, Seewalchen 150 (Neißinger Straße 13)
  • Martin Wehinger (VP) (1949-1955), Volksschuldirektor in Seewalchen 260, (Dr.-F.-K.-Ginzkey-Weg 24), (*1891 †1971)
  • Josef Gebetsberger (VP) 1954-1962, Bauer in Litzlberg 5, (*1903 †1962)
  • Franz Moser (VP) 1962-1967, Schneidermeister in Seewalchen Atterseestraße 40, (*1908 †1999);(geschäftsführender Bürgermeister vom 15.4.-26.5.1962)
  • Alois Ulm (SP) 1967-1984, Bäckermeister in Seewalchen Hauptstraße 9 (später: A.-Peyr-Str.4), (*1913 †1985)
  • Josef Limberger (SP) 1984-1997, Bundesbahnbediensteter i.R. in Steindorf 73, (*1933)

Direkt gewählte Bürgermeister ab 1997

  • Mag. Johann Reiter (VP) 1997-jetzt , Mittelschullehrer in Litzlberg 11 (Wagnerstraße 6), (*1954)

Quellen und Weblinks