Atterseehalle

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Atterseehalle

Die Atterseehalle ist eine Ausstellungs- und Veranstaltungshalle in Attersee am Attersee.

Geschichte der Atterseehalle

Aus einem ehemaligen Betonwerk wurde durch das Architekturbüro Luger & Maul eine moderne Ausstellungshalle gestaltet. Die Atterseehalle wurde im Sommer 1996 mit einer großen Gemäldeausstellung von Christian Ludwig Attersee (geb. 1940) eröffnet. Alljährlich finden größere Ausstellungen zu verschiedenen Themenkreisen der Bildenden Kunst, unter anderem zur Malerei am Attersee, statt.
Zuletzt gab es 2010 eine Ausstellung mit Werken von Hans Weyringer und 2011 die Ausstellung "150 Jahre politische Plakate in Österreich". 2013 wurde die Fotoausstellung "Hohe Dosis - Laufbild" gezeigt. 2014 wird die Atterseehalle Ausstellungsort des Projektes Perspektiven Attersee sein.

Lage

an der Abzweigung Kirchenstraße - Attergaustraße nach St. Georgen.

Quelle

Fritz Göschl, Helmut Pachler, Franz Hauser: Attersee-Attergau - Porträt einer Kulturlandschaft, 2. Auflage AtterWiki 2013 (1. Auflage REGATTA 2003)