Wildholzweg Nußdorf

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Station 1: Gemeindeamt

Der Wildholzweg Nußdorf zeigt den Baum in seiner Vielfalt vom Wald bis zu seiner Verarbeitung.

Der Wildholzweg in Nußdorf am Attersee führt vom Gemeindeamt zum so genannten Pfarrer-Salettl. Die Weglänge beträgt ca. 950 m, die Höhendifferenz rund 100 m.

Inhaltsverzeichnis

Aus dem Prospekt

Der imposante Nussbaum - der Namensgeber für „Nisdorf“ bzw. später Nußdorf - weist dir den Weg auf deiner spannenden Entdeckungsreise: von der Geschichte der Berimandl, zur Buche als Kleidungsstück, vom Baum als Durstlöscher und als Wunderwerk der Natur, zu seiner Verarbeitung einst und heute. So begegnest du auf deinem Weg einer Schauwerkstätte und einem Sägewerk, du lernst zahlreiche Baumarten (er)-kennen und wirst den Attersee zu Füßen liegen haben.

Bäume begreifen
Begreife die Bäume mit allen Sinnen! Rieche sie, höre sie, begreife sie und sehe sie. Das Baumperiskop eröffnet einen etwas anderen Blickwinkel und versucht dich zu täuschen. Schließe die Augen, spüre den weichen Waldboden unter dir und lausche den Gesprächen der Bäume, dem Rauschen der Blätter. Rieche das Wundpflaster der Bäume, das Harz und ertaste ihre Früchte.

Der Weg

Der Zeitbedarf (Geh- und Betrachtungszeit) liegt bei ca 1,5 Stunden, die reine Gehzeit bei 25 min.
Schwierigkeit: leichte Wanderung teils auf Waldweg, teils auf Asphalt.
Beim Ortseingang befindet sich ein Parkplatz.

Die Stationen

Die Stationen des Wildholzweges
  1. Sagenumwobenes Nußdorf (darunter die Sage vom Berimandlstoa)
  2. Der Weg ist das Ziel
  3. Die Buche als Kleidungsstück
  4. Durstlöscher Obstbaum
  5. Eugen Freiherr von Ransonnet-Villéz
  6. Baumkaleidoskop und Schauwerkstätte
  7. Wildholz als Werkstoff
  8. Nußdorf-Nußdorf
  9. Sägewerke aus früherer Zeit
  10. Wunderwerk Baum
  11. Bäume mit allen Sinnen begreifen
  12. Aussichtspunkt: Pfarrer Salettl

Hinweise zum Planausschnitt:

A Caféhaus
B Bräugasthof Aichinger
C Landgasthof Ragginger
D 1er Beisl

Quellen und Weblink