Waldbauern-Kapelle

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Waldbauern-Kapelle

Die Waldbauern-Kapelle liegt am Güterweg von Weißenkirchen im Attergau nach Geßligen beim Kristiangut.

Inhaltsverzeichnis

Besitzer

Familie Eggl, Geßligen 9.

Einrichtung

Der Barockaltar hat als Mittelstück die „Schwarze Madonna" von Altötting. Neben der Statue stehen je ein Reliquienbild (Kastenbild) mit Steinen aus dem Heiligen Land mit Beschriftung. Der innere Kapellenraum ist mit einem als Bienenwaben gemusterten Eisengitter abgeschlossen. Das Dach ziert ein passauisches Giebelkreuz mit zwei Balken.

Entstehung

Nicht bekannt, jedenfalls vor 1784 (Passauer Doppelkreuz). Die Kapelle dient als zweite Station der Weißenkirchner Fronleichnamsprozession. Die Waldbauernkapelle siebenmal besucht gilt soviel wie eine Altöttinger Wallfahrt.

Quelle

Kapellen in Weißenkirchen im Attergau
WappenWeissenkirchen.jpg
Brandstattmühler-Kapelle | Eder-Kapelle | Glasmacher-Kapelle | Hauskapelle in der Lohninger-Schwestern-Villa | Hoad-Kapelle | Hofbauern-Kapelle | Hubertus-Kapelle Weißenkirchen | Köck-Kapelle | Köttl-Kapelle | Laßl-Kapelle | Mairinger-Kapelle | Reitererbauern-Kapelle | Reschen-Kapelle | Scherndl-Kapelle | Schmied-Kapelle | Schwendtmühler-Kapelle | Waldbauern-Kapelle