Tag des Denkmals

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vortrag mit Buchvorstellung, Mittwoch, 20. September 2017, 19 Uhr, Nikolaus-Harnoncourt-Saal, Landesmusikschule St. Georgen im Attergau.
Prof. Helmut Pachler präsentiert sein neuestes Buch "Reformation, Gegenreformation und kirchliche Erneuerung im Land ob der Enns und im Attergau."

TAG des DENKMALS 2017, Sonntag, 24. September 2017. Der Heimatverein Attergau führt von 9 bis 13 Uhr durch die Sonderausstellungen zum Thema 500 Jahre Reformation im Pfarrmuseum und im Haus der Kultur in St. Georgen im Attergau.

Kalvarienberg mit Kirche und Stationen
Prof. Pachler erklärt das Portal der Kalvarienbergkirche
550 Jahre Markt St. Georgen im Attergau, Merian 1656
Epitaph des Johann Georg Hennisch von Seeburg in der Pfarrkirche St. Georgen
Pfeilspitzen aus der Hügelgräberausstellung
100 Jahre altes Kegelspiel - am Tag des Denkmals 2011 im Aignerhaus in St.Georgen im Attergau

Der Tag des Denkmals (European Heritage Days) ist eine europaweite jährliche Veranstaltung, die das kulturelle Erbe in den Mittelpunkt stellt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

1984 hat der damalige französische Kulturminister Jack Lang erstmalig den Tag des Denkmals in Frankreich initiiert. In der Zwischenzeit ist dies nicht nur die größte europaweite Initiative sondern wurde auch von den USA und Kanada übernommen.

Seit 1996 wird der Tag des Denkmals auch in Österreich durchgeführt, wobei das Bundesdenkmalamt als Veranstalter fungiert. Jedes Jahr, üblicherweise am letzten Sonntag im September, wird der Denkmaltag in Österreich unter einem speziellen Thema abgehalten.

Tag des Denkmals 2017 (24. September 2017)

Der Tag des Denkmals - am 24. September 2017 - steht unter dem Motto "Heimat großer Töchter: 300. Geburtstag Maria Theresias" und beleuchtet als weiteres Thema das 500-Jahr-Jubiläum der Reformation von 1517.

Der Heimatverein Attergau lädt an diesem Tag zu Führungen durch die Sonderausstellungen zum Thema in der Zeit von 9 bis 13 Uhr in das Pfarrmuseum und das Haus der Kultur in St. Georgen ein.

Tag des Denkmals 2016 (25. September 2016)

2016 nahm der Heimatverein Attergau mit einer Informationswanderung auf den neu renovierten Kalvarienberg teil. Prof. Helmut Pachler brachte den Teilnehmern die Geschichte dieses einmaligen Denkmals in der Region Attersee-Attergau näher.

Tag des Denkmals 2015 (27. September 2015)

2015 wurde keine Teilnahme aus der Region Attersee-Attergau bekannt.

Tag des Denkmals 2014 (28. September 2014)

Unter dem Motto "550 Jahre Markt St. Georgen im Attergau" nahm der Heimatverein Attergau und der Verein AtterWiki am Tag des Denkmals teil. Neben den Aussstellungen im Haus der Kultur wurde eine Führung mit Prof. Helmut Pachler zu den Denkmalen des Marktes durchgeführt - von der 1000-jährigen Linde über die Museen, Kalvarienbergkirche bis zur Pfarrkirche St. Georgen mit Turmbesteigung.

Tag des Denkmals 2013 (29. September 2013)

Der Heimatverein Attergau hat auch 2013 am Tag des Denkmals mitgemacht. Das Motto 2013 lautete "Steine". Die renovierte Pfarrkirche, der Friedhof und das Pfarrmuseum in St. Georgen im Attergau standen im Mittelpunkt.

Prof. Helmut Pachler hat bei 3 Führungen die Grabdenkmale in der renovierten Kirche, auf dem Friedhof und im Pfarrmuseum erklärt und die Bedeutung der Verstorbenen für den Attergau vorgestellt. Das Pfarrmuseum mit der Sonderausstellung "aus Wachs" war von 10 bis 16 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet.

Die OÖNachrichten berichteten:

Tag des Denkmals 2012 (30. September 2012)

Das Haus der Kultur mit seinen Ausstellungen und das Projekt AtterWiki stand im Mittelpunkt am Tag des Denkmals 2012. Das Motto lautete "Geschichte/Geschichten". Einladungsdetail

Tag des Denkmals 2011 (25. September 2011)

Das Motto des Denkmaltages 2011 am 25. September war "aus Holz". Damit wurde Bezug auf das "Jahr des Waldes" genommen, das ebenfalls 2011 von der Europäischen Union ausgerufen wurde. Mit dem Thema Holz soll gezeigt werden, dass neben der ökonomischen und ökologischen Bedeutung des Waldes, eine Vielfalt unseres kulturellen Erbes aus Holz gestaltet wurde.

Region Attersee-Attergau stand 2011 im Mittelpunkt

2011 wurde erstmalig eine österreichweite Eröffnungsveranstaltung im Schloss Kammer veranstaltet. Auf Grund der Ernennung der Pfahlbauten zum Weltkulturerbe hat sich die Region Attersee-Attergau für die Auftaktveranstaltung angeboten.

Neben dem Schloss Kammer waren auch die Villa Paulick, das Aignerhaus in St. Georgen im Attergau, das Heimathaus Schörfling und eine Pfahlbauausstellung an der Promenade in Seewalchen Veranstaltungsorte am Tag des Denkmals. Alle Veranstaltungen fanden bei freiem Eintritt statt. Einige tausend Besucher nützten das attraktive Angebot.

Weblinks

Quellen