Straßen in St. Georgen

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
St. Georgen vom Vogl-Anna-Platz am Keltenbaumweg

Die Straßennamen sind erst im 20. Jahrhundert eingeführt worden. Früher hatten die Häuser sogenannte Konskriptionsnummern[1]. Für die Orientierung war diese Nummer eher ungeeignet. Mit Zunahme der Häuser bot der Straßenname mit der jeweiligen Hausnummer eine bessere Orientierungsmöglichkeit.

Die Vergabe der Straßennamen ist ein eigenes Kapitel. Oft werden die Straßennamen nach Örtlichkeiten oder Personen benannt.

Inhaltsverzeichnis

Straßenverzeichnis

  • Agergasse - benannt nach der Dürren Ager
  • Ahornweg - benannt nach dem Ahorn-Baum. Der Weg liegt am Beginn des Keltenbaumweges.
  • Am Kalvarienberg - benannt nach dem Kalvarienberg
  • Am Weinberg - benannt nach einem mittelalterlichen Weinbau
  • Attergaustraße - benannt nach der Region Attergau
  • Bahnhofstraße - benannt nach dem Lokalbahnhof der Attergaubahn
  • Bambergerstraße - benannt nach dem Bistum Bamberg
  • Doblergasse - eine der ältesten Gassen in St. Georgen. Dobl (auch Tobel) = niedrig gelegene Gegend
  • Doktor-Greil-Straße - benannt nach dem früheren Gemeindearzt Dr. Greil
  • Flurgasse - Flur bedeutet offenes nicht besiedeltes Freiland
  • Grüner Weg - benannt nach einem Wiesenweg
  • Hessengasse - benannt nach dem oberösterreichischen Regiment der Hessen[2]
  • Hummelbachgasse - benannt nach dem Hummelbach
  • Ingenieur-Stern-Gasse - benannt nach Ing. Josef Stern, dem Begründer der Attergaubahn
  • Im Gries - Gries bedeutet Schotter, Geröll oder Flusssand, wie er in der Dürren Ager vorkommt. Die Linde im Gries wird auch als 1000-jährige Linde bezeichnet.
  • Im Weidach - der Name bedeutet eine Ansammlung von Weiden. Im Überschwemmungsgebiet der Dürren Ager konnten sie gut gedeihen.
  • Jakitschgasse - benannt nach dem Bildhauer Richard Jakitsch
  • Karl-Friedrich-Meergraf-Straße - benannt nach dem ersten Bürgermeister der Marktgemeinde St. Georgen, Besitzer des Gutes in Seeling
  • Kellerweg - benannt nach dem ehemaligen "Jungwirth'n-Keller"
  • Keltenstraße - benannt nach den urgeschichtlichen Bewohnern des Attergaus (siehe Keltengräberausstellung)
  • Khevenhüllergasse - benannt nach dem Adelsgeschlecht der Khevenhüller
  • Kirchenweg - benannt nach dem Weg zur Pfarrkirche
  • Kottulinskystraße - benannt nach Frau Gräfin von Kottulinsky
  • Lederergasse - benannt nach dem Handwerk der Lederer (frühere Bezeichnung für Gerber)
  • Löckherstraße - benannt nach dem Gastwirt (jetzt Gasthof Staufer) und zweiten Bürgermeister der Marktgemeinde St. Georgen
  • Mitterweg - der mittlere Weg (nach Alkersdorf)
  • Mondseestraße - benannt nach der Straße Richtung Mondsee
  • Mühlbachstraße - benannt nach dem Mühlbach der Gruber-Mühle
  • Mühlenweg - benannt nach der Gruber-Mühle
  • Pausingergasse- benannt nach dem Tiermaler Franz von Pausinger
  • Plainfeld - Plain bedeutet eine (baumlose) Ebene/Fläche
  • Raiffeisengasse - benannt nach Friedrich Wilhelm Raiffeisen[3]
  • Rainergasse - benannt nach dem Salzburger Regiment der Rainer[4]
  • Römerstraße - benannt nach der vermuteten römischen Straße von Timelkam nach Mondsee und Salzburg
  • Schlossweg - benannt nach der Allee zum Schloss Kogl
  • Schulstraße - benannt nach dem Schulzentrum
  • Sportstraße - benannt nach dem alten Sportplatz
  • Stelzhamerstraße - benannt nach dem Schriftsteller Franz Stelzhamer[5], dessen Tochter auch Lehrerin in St. Georgen war
  • Stöckl-Leitn - benannt nach einem früheren Besitzer
  • Vogl-Blasl-Gasse - benannt nach der Heimatdichterin Anna Katharina Vogl und dem Pfarrer und Komponisten Franz Xaver Blasl
  • Weinbergweg - benannt nach dem mittelalterlichen Weinbaugebiet
  • Wohnstättenweg - In den 1960er Jahren von der Wohnbaugenossenschaft "Wohnstätte" errichtete Siedlung zwischen altem Sportplatz und Kalvarienberg.

Ortschaften

Ortschaften der Marktgemeinde St. Georgen
WappenStGeorgen.jpg
Aich | Alkersdorf | Bergham | Buch | Königswiesen | Kogl | Lohen | Lohened | St. Georgen | Thalham | Thern


Lageplan

Quelle

Weblinks

  1. Konskriptionsnummer in der Wikipedia
  2. Hessenregiment Nr. 14 in der Wikipedia
  3. Friedrich Wilhelm Raiffeisen in der Wikipedia
  4. Salzburger Hausregiment Erzherzog Rainer Nr. 59 im Salzburgwiki
  5. Franz Stelzhamer in der Wikipedia