Portal:Klimt am Attersee

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klimt am Attersee
Klimt Logo 2012.jpg

Von 1900 bis 1916 verbrachte Gustav Klimt die Sommermonate am Attersee.
In dieser Zeit entstanden 45 Landschaftsbilder, die einen direkten Bezug zur Region Attersee-Attergau haben.
Zum Gedenken an dieses Künstler-Genie entsteht in Kammer am Attersee ein Klimtzentrum,
das vom Verein Klimt am Attersee und dem Leopold-Museum Wien betreut werden wird.


Klimt aktuell

Bundespräsident Dr. Fischer und Vertreter des Leopoldmuseums treffen die Attersee-Delegation bei der Eröffnung der Ausstellung.

Am 23.2.2012 wurde im Wiener Leopoldmuseum die Ausstellung "Klimt persönlich" vom Bundespräsidenten eröffnet. Auch eine Delegation vom Attersee nahm an dieser Veranstaltung teil.
Zwei Tage später besuchten über 50 Kulturinteressierte aus der Region Attersee-Attergau diese Ausstellung. "KLIMT PERSÖNLICH" ist bis 27. August geöffnet.

Lesen Sie mehr.


Leopoldmuseum - KLIMT PERSÖNLICH

Klimt im AtterWiki

Klimt auf externen Seiten

Themenweg

Verein Klimt am Attersee

Klimtzentrum am Attersee

Das neue Klimtzentrum im Plan

In Kammer am Attersee entsteht ein neues Klimtzentrum. Der Neubau - anschließend an die See-Apotheke Kammer – wird von Architekt Dipl.Ing.Günther Dollnig geplant. Der Platz in der Hauptstraße 30 könnte nicht besser sein, liegt er doch direkt am Eingang zur Allee des Schlosses Kammer, welches unter anderem von Klimt mehrmals gemalt wurde, mit einem grandiosen Blick über den Segelhafen auf den See.

Das Klimtzentrum wird kein Museum, sondern ein Informationspunkt, ein Ort kleinerer Sonderausstellungen, ein Dokumentationszentrum für Klimt am Attersee und ein Ausgangspunkt für Klimt-Führungen (Kunstvermittlung, Audioguides).
Der wissenschaftliche Partner ist das Team um Mag. Peter Weinhäupl, dem Managing Direktor der Leopoldmuseum-Privatstiftung in Wien.

Lesen Sie mehr.