Gnadenkirche

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gnadenkirche

Die evangelische Gnadenkirche befindet sich am Pfarrer-Mathias-Schuster-Platz im Ortsteil Rosenau. 1957 wurde mit dem Bau begonnen. Die Einweihung erfolgte am 31. Oktober 1959. Die Pläne hat Architekt Dipl.-Ing. Hubert Taferner aus Linz entworfen. Die Bauführung bekam Baumeister Hans Schrödl aus Vöcklabruck übertragen. Aus der Chronik:

  • 1959 - Friedensglocke (1. Glocke) – Weihe 31.10.1959
  • 1960 - Innenausbau der Kirche (Bänke, Boden, …)
  • 1962 - Bet- und Zeichenglocke – Schwedenglocke – weil sie ein Geschenk von Schweden war – Weihe 26.05.1962
  • 1962 - Baubeginn der Orgel – Weihe 31.01.1963

Die Pfarrgemeinde Lenzing-Kammer gehört zur Superintendentur Oberösterreich und umschließt die politischen Gemeinden Gampern, Lenzing, Schörfling und Seewalchen. Zur Pfarrgemeinde gehören neben der Gnadenkirche noch das Pfarramt, ein Wohnhaus, der Evangelische Friedhof und der Evangelische Kindergarten.

Literatur

  • Volker Petri, Die evangelische Gnadenkirche Seewalchen-Rosenau, Festschrift anlässlich 40-Jahre Gnadenkirche, [1]

Weblinks