Bandlkrama

Aus Atterwiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ein Liederbuch der Bandlkrama

Die Bandlkrama sind eine Volksmusikgruppe aus Weyregg am Attersee.

Geschichte

1993 fanden sich Florian Danter (Michlbauer (Harmonika), Stefan Gangl (Gitarre) und Thomas Gerzer (Baß) zu einer Gruppe zusammen, die sich „Bandlkrama“ nennt.
Bandlkramer“ nannte man bei uns früher die Wanderhändler und Hausierer, die vor allem Kurzwaren (z.B. Bandl), aber auch Bilder, Töpfe u.v.a. verkauften. Sie zogen von Haus zu Haus und erzählten ihre Geschichten und Neuigkeiten.

Die Bandlkrama singen Lieder, die sich meist mit dem Leben der Leute, ihrer Lebensumstände und Eigenheiten beschäftigen. Aber auch gesellschaftliche Veränderungen gehören zu ihren Themen. Es sind heitere Lieder, die weder belehrend oder beleidigend sind. Und in vielen ihrer Lieder erkennen sich die Zuhörer wieder.
Es sind Lieder in traditioneller Volksmusik, aber mit neuen Texten, die allesamt von Florians Schwester Angelika Fürthauer stammen. Die Gruppe tritt rund ein Dutzend Mal im Jahr auf und schätzt vor allem kleinere Veranstaltungsräume. Festzelte oder ein großangelegtes Gstanzlsingen meiden sie. „Wir möchten, dass uns die Leute zuhören und uns nicht nur als Geräuschkulisse sehen.“

Die Bandlkrama haben mehrere CDs verlegt und auch die Noten ausgewählter Lieder sind im Handel erhältlich. Sie sind für steirische Harmonika gesetzt und zum Selbersingen gedacht.

Hörbeispiel: "Die Verwandten kommen"
mit freundlicher Genehmigung von Prof. Florian Danter.

Quelle und Weblinks